News & Messen

Vollautomatische Kreislaufanlage für qualitativ hochwertige Betonwaren in Mali

Das westafrikanische Land Mali stand in letzter Zeit hauptsächlich wegen Konflikten und der damit verbundenen Friedensmission der Vereinten Nationen in den internationalen Schlagzeilen. Nun hat die Zenith Maschinenfabrik aus Neunkirchen den Auftrag der Toguna Group angenommen, eine Kreislaufanlage mit dem Hochleistungs-Brettfertiger Zenith 1500-2 in der malischen Hauptstadt Bamako zu errichten. Das Projekt soll maßgeblich zur nachhaltigen Entwicklung des Landes beitragen.

Der westafrikanische Binnenstaat beherbergt etwa 18,7 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 1,24 Millionen km². Da sich der Norden des Landes bis tief in die Sahara-Wüste erstreckt, befinden sich die Hauptsiedlungsgebiete im Süden. Aufgrund bewaffneter Konflikte findet seit 2013 eine Friedensmission der Vereinten Nationen in Mali statt. Neben dem wichtigsten Wirtschaftszweig, der Landwirtschaft, hat der Bergbau in den vergangenen zwei Jahnzehnten stark an Bedeutung gewonnen. Trotz der stark ausbaufähigen Infrastruktur und des äußerst niedrigen Ausbildungsniveaus, konnte 2018 ein beträchtliches Wirtschaftswachstum von 4,7 % erzielt werden.

Die Toguna Unternehmensgruppe ist seit 1994 in verschiedenen Bereichen tätig. Hierzu gehören Landwirtschaft, Bergbau und der Verkauf von landwirtschaftlichen Maschinen.
Die Tochtergesellschaft Toguna Mining ist im Bergbau tätig, aber stellt auch Baumaterialien wie Beton- und Ziegelsteine her. Bislang kamen hierfür einfache chinesische Maschinen zum Einsatz. Darüber hinaus realisiert das Unternehmen zahlreiche Projekte im Bereich Städtebau. Die Unternehmensgruppe arbeitet eng mit dem malischen Staat zusammen und engagiert sich im Rahmen der Toguna Stiftung aktiv in der lo¬kalen Entwicklungshilfe.

Hierbei liegen die Schwerpunkte auf den Bereichen Infrastruktur, Bildung, Gesundheitswesen und Kultur. Mit dem Ziel, eine zukunftsorientierte Entwicklungshilfe zu betreiben, baut das Unternehmen unter anderem Gebäude für Bildungseinrichtungen, Straßen und Denkmäler.
Um der wachsenden Nachfrage an qualitativ hochwertigen Baumaterialien gerecht zu werden, entschloss sich Toguna Mining im Januar 2020 für die Investition in eine Zenith-Kreislaufanlage mit dem Hochleistungs-Brettfertiger Zenith 1500-2. Das hochmoderne Betonsteinwerk soll in der Landeshauptstadt Bamako entstehen, wo das Unternehmen über mehr als 50 Hektar Land verfügt.
Bei der Entwicklung des vollautomatischen Brettfertigers Zenith 1500-2 lag der Fokus auf maximaler Produktivität, Produktqualität und Benutzerfreundlichkeit. Die Anlage deckt ein breites Spektrum an Produktionsmöglichkeiten ab. Neben Pflastersteinen, Mauersteinen, Rinnen- und Bordsteinen, können eine Vielzahl von weiteren Produkten aus Garten- und Landschaftsbau sowie Nischenprodukte hergestellt werden. Mit einer möglichen Taktzeit von 12,5 Sekunden und Ausbringungsmenge von ca. 30.000 Hohlblocksteinen pro 8-Stunden setzt diese Hochleistungsanlage neue Maßstäbe in Sachen Produktivität.

Der durchgängige Einsatz von Schraubverbindungen in der Maschine bringt eine Vielzahl von Vorteilen mit sich. Während bei Maschinen mit geschweißten Rahmen mit der Zeit Bruchstellen an den Schweißnähten entstehen können, verspricht Zenith mit den verschraubten Maschinenrahmen eine große Langlebigkeit der Maschine. Des Weiteren lassen sich Verschleißteile in kurzer Zeit einfach austauschen und sorgen für eine große Wartungsfreundlichkeit der Maschine.

Durch die Verwendung wartungsfreier Maschinenelemente wie Zenith-Zylinder und Gleit- oder Gelenklager sichert Zenith seinen Kunden eine minimale Störungsanfälligkeit zu und damit niedrige Wartungskosten sowie eine entsprechend hohe Anlagenverfügbarkeit.

Das innovative Servo-Verdichtungssystem Ultra-Dynamic mit Siemens Rüttelmotoren der neusten Generation zeichnet sich besonders durch die sehr hohe Verdichtung und Dynamik aus. Somit ist eine schnelle und effiziente Produktion bei zugleich hoher Qualität möglich. Auch bei der Steuerung arbeitet Zenith mit Siemens zusammen und setzt, wie seit 2014 in allen Maschinen, auf das fortschrittliche Steuerungssystem Siemens S7 TIA Portal.
Das selbsterklärende und intuitive Bedienkonzept mit Touch Panel zeichnet sich auch durch den hohen Bedienungskomfort aus. Dank des übersichtlichen Visualisierungskonzepts ist die Maschinenbedienung leicht erlernbar. Für den einfachen und schnellen Produktwechsel kommt ein mobiles Touch Panel mit intuitiver Bedienmöglichkeit zum Einsatz.

Das neue handliche und tragbare Touch Panel ermöglicht darüber hinaus die Bedienung von verschiedenen Standorten innerhalb der Kreislaufanlage.
Besonders überzeugt haben die Toguna Group die schnelle weltweite Ersatzteilversorgung und Internet-Fernwartung, mit deren Hilfe sich Zenith-Servicemitarbeiter zur Fehlerdiagnose über den eingebauten WLAN-Router mit der Maschine verbinden können.
Mit der Verwirklichung des Projekts kann Zenith in Zusammenarbeit mit der Toguna Unternehmensgruppe einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung Malis leisten. Die hergestellten Betonprodukte werden zum Bau von Schulen, Krankenhäusern und Straßen verwendet.
Weil es während der Regensaison immer wieder zu Überflutungen kommt, ist im Straßenbau eine gute Wasserabführung unabdinglich, um diesen Katastrophen vorzubeugen. Hierbei kommen Rinnensteine, die auf der Zenith 1500-2 hergestellt werden, zum Einsatz.
Die meisten Betonprodukte in Mali werden in kleinen Betrieben hergestellt und weisen erhebliche Qualitätsmängel auf. Um dem damit verbundenen Sicherheitsrisiko entgegenzuwirken, ermutigt die Regierung zur Weiterentwicklung von Produktionsprozessen.
Hier schafft Zenith durch das zur Verfügung gestellte Knowhow und den hohen Qualitätsstandards, die mit Zenith Technologie erreicht werden, Abhilfe. Die so hergestellten Betonprodukte sind sehr beständig für langfristigen Nutzen.

Mit der Investition in eine sehr moderne Kreislaufanlage bringt das Projekt den technologischen Fortschritt im Land maßgeblich voran. Die malischen Arbeitskräfte werden durch Zenith-Servicemitarbeiter ausgiebig geschult und Zenith steht mit seiner langjährigen Erfahrung dem Kunden als verlässlicher Partner zur Seite.

Veröffentlich unter:

#JerusalemaChallenge

Das vergangene Jahr war sehr außergewöhnlich. Gerne möchte wir direkt zu Beginn diesen Jahres ein positives Zeichen setzen! Der Song Jerusalema ist international bekannt und wird in der ganzen Welt getanzt. Auch wir, als weltweit führender Hersteller der Betonsteinindustrie haben dieses Projekt für uns entdeckt. Wir symbolisieren mit dem Tanz das positive Denken und dass… weiterlesen

Neue Kreislaufanlage für Al Weher in Palästina

Die Zenith Maschinenfabrik aus Neunkirchen hat eine weitere Kreislaufanlage mit dem Hochleistungsbrett- fertiger Zenith 1500 in Betrieb genommen. Diesmal für das palästinensische Unternehmen Al Weher, das sich in kurzer Zeit zu einem der Marktführer in der Region entwickeln konnte. Es handelt sich um ein außergewöhnliches Projekt, da dieses in Kooperation mit dem chinesischen Unternehmen QGM… weiterlesen